Prüfungen

Die Prüfungen werden nach der jeweils gültigen Prüfungsordnung des DTK 1888 e.V. durchgeführt.

 

Die Begleithundeprüfung dient der Ertüchtigung des Teckels im sozialen Umfeld und im Gehorsam.

Im Jahr 2017 gibt es auch jagdliche Prüfungen.

 

Sie haben den Zweck, die jagdlichen Anlagen und Leistungen des Teckels, des kleinsten

Jagdgebrauchshundes, nach den Regeln waidgerechter Jagd festzustellen, zu werten und zu pflegen. Die dabei gezeigten Leistungen werden zuchtbuchmäßig erfasst, um den Züchtern die Auslese für die Teckelzucht zu erleichtern.

 

Besondere Rasseeigenschaften sind: Arbeit unter der Erde, Spurlaut, Schweißarbeit und Stöbern. Außerdem sind die für die jagdliche Verwendung des Teckels erforderlichen Gehorsamsfächer von Bedeutung.

 

Siehe "Dackel & Jagd"

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DTK Kurpfalz / Stand: Feb 2017